fairprinter.de - Logo
UNSERE PRODUKTE
SERVICE
Druckerdaten
DRUCKERDATEN

einführung / hinweise

Bitte lesen Sie sich die folgenden Hinweise sorgfälltig durch. Reklamationen aufgrund fehlerhaft angelieferter Daten können nicht anerkannt werden.

dateiformate

Als Datenformat bevorzugen wir das PDF-Format. Es bietet die besten Möglichkeiten der Überprüfung (PreFlight) und der Druckausgabe.

Wir übernehmen offene Dateien aus folgenden Programmen:
PC: Freehand, QuarkXPress, CorelDraw, InDesign
MAC: Freehand, QuarkXPress, InDesign
Für Adobe Photoshop und Adobe Illustrator werden nur "tif, eps oder jpg" akzeptiert.


farben

Grundsätzlich müssen alle verwendeten Farben (genauso wie Bilddaten) im CMYK-Modus vorliegen, um gedruckt werden zu können.
Sonderfarben wie z.B. HKS- oder Pantone-Farbtöne, können nicht zusätzlich gedruckt werden, diese sollten Sie vorher in die entsprechenden CMYK-Werte umwandeln, um nicht im nachhinein die Abweichung der Farben festzustellen.
Zur Absicherung können Sie einen
farbverbindlichen Musterausdruck beilegen. Anhand dessen können wir das Druckergebnis qualitativ beurteilen und gegebenfalls Farbkorrekturen vornehmen. Beachten Sie auch die irreführende Bildschirmdarstellung der verschiedensten Monitore. Eine wirklich exakte Darstellung der Farben am Bildschirm kann nur bei Kalibrierung des Monitors gewährleistet werden.
Unsere Digitaldruckmaschinen werden täglich exakt nach Normlicht kalibriert, so daß die Farbwiedergabe immer optimal eingestellt ist. Und auch die Monitore sind auf beste Ergebnisse eingerichtet.

Formate / Skalierung

Natürlich ist es immer der beste Weg, die Dateianlagen in exakt dem Format anzulegen, in dem sie gedruckt werden sollen. Aber wenn Sie zum Beispiel ein Überformat produzieren lassen möchten, wird Ihr Computer bei diesen Größen an seine Grenzen stossen. Es bietet sich daher an, das Dokument in solchen Fällen proportional verkleinert anzulegen. Wenn Sie das Dokumentenformat z.B. mit 10 x 20 Zentimeter angeben, kann jedes Programm das bearbeiten und wir vergrößern das Dokument für Sie auf die entsprechende Ausgabegröße. Allerdings müssen dann auch die verwendeten Bilder in einer entsprechenden Auflösung vorliegen, da sie sonst bei Skalierung pixelig werden. (siehe auch "Bilder")

Bilder

Bilder sollten mindestens eine Auflösung von 200dpi haben um eine hohe Schärfe und Detailwiedergabe zu erzielen. Bei geringeren Auflösungen kommt es schnell zu grob-pixeligen Darstellungen mit häßlichen Treppen-Effekten. Auf der anderen Seite macht es keinen Sinn, Bilder mit mehr als 300dpi zu verwenden - das Ergebnis wird dadurch nicht besser, sondern steigert nur die Dateigröße überflüssig und erschwert das Handling. Es sei denn die Datei soll skaliert werden.
Bilddaten sollten außerdem immer im TIFF- oder im EPS-Format gespeichert werden.
Diese Formate können problemlos und qualitätssicher auf Druckmaschinen ausgegeben werden. Und wenn Sie Bilddaten in andere Dokumente einfügen, ist es wichtig die Original-Bilddaten mitzugeben, denn in den meisten Programmen wird lediglich eine niedrig aufgelöste Voransicht gespeichert und mit den "richtigen" Bildern verknüpft. Fehlen diese, können sie nicht gedruckt werden. Kontrollieren Sie also, ob alle Dateien vorhanden sind und Dateinamen und Verbindungen richtig sind (siehe auch Dateiformate).

Datentransfer

Ihre Dateien können Sie je nach Umfang auf verschiedenen Datenträgern anliefern. Dokumente bis 8 MB können per Email versendet werden. Bei größeren Dokumenten empfiehlt es sich auf CD-ROM zurückzugreifen und uns per Post zuzusenden.
Bei der Bestellung über unseren Shop senden Sie Ihre Daten per E-Mail an info@digitall.de.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie alle Auftragsdaten vollständig angeben. Dazu gehören: Auftrag, Papier, Verarbeitung, Besonderheiten, Lieferanschrift, Termine, Rechnungsadresse und natürlich die vollständigen Dateien.

Verläufe

Verläufe sollten am besten in Quark oder Photoshop angelegt werden.
Power-Point Verläufe sind aufgrund des RGB-Moduses farblich schwierig umzusetzen. Am besten in Photoshop im CMYK-Modus erstellen, als EPS sichern und in Power-Point als Bild laden.