fairprinter.de - Logo
UNSERE PRODUKTE
SERVICE
Allgemeine Geschäftsbedingungen
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
§1 Geltungsbereich
Diese Nutzungsbedingungen für den Digitall Online Betrieb gelten für die vertraglichen Rechtsbeziehungen zwischen Digitall und ihren Kunden im gesamten Produkt und Dienstleistungsbereich. Die Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§2 Vertragsverhältnis
Das Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zu den hier geschilderten Nutzungsbedingungen über die Nutzung von Digitall Online zustande. Abweichende Bedingungen oder Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine Geschäftsbedingungen werden nicht anerkannt; ihnen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Digitall verpflichtet sich, die Bestellung des Kunden zu den Bedingungen der Website anzunehmen. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website ist Digitall zum Rücktritt berechtigt.

§3 Verantwortlichkeit für Druckinhalte
Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten vor Übersendung und und somit Druckfreigabe daraufhin zu überprüfen, ob der Inhalt einer daraus herzustellenden Sendung gegen gesetzliche Bestimmungen (z.B. im Bereich des Wettbewerbsrechts, des Geschmacksmuster- und Gebrauchsmusterrechts) verstößt oder sonstige Rechte Dritter verletzt.
Digitall ist nicht verpflichtet, die eingelieferten Daten (eingespeiste oder sonst überlassene Daten) auf ihre inhaltliche Richtigkeit, auf ihre Vollständigkeit oder auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zu überprüfen. Für fremde Inhalte des Kunden, die zur Nutzung bereit gehalten werden, ist Digitall nur dann verantwortlich, wenn Digitall von den Inhalten Kenntnis erlangt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Für diesen Fall ist Digitall berechtigt, die Daten aus dem System zu löschen und die weitere Verarbeitung zu verweigern. Digitall ist nicht für fremde Inhalte, zu denen wir lediglich den Zugang vermitteln, verantwortlich.
Der Kunde verpflichtet sich Digitall, soweit diese nicht nach Abs. 2 Satz 2 und 3 selbst haftet, von allen Ansprüchen Dritter freizustellen, die diese gegen uns geltend machen, wenn und soweit der Inhalt von eingelieferten Sendungen gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt oder Rechte Dritter verletzt werden.

§4 Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis wird innerhalb von 8 Werktagen nach Lieferung fällig. Der Besteller kann den Kaufpreis per Überweisung, Scheck oder Lastschriftverfahren zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so berechnt Digitall Verzugszinsen in Höhe von 4 % über dem von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz. Digitall ist berechtigt, diese geltend zu machen, falls ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist.

§5 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt solange Eigentum von Digitall bis alle gegen den Kunden bestehenden Ansprüche beglichen sind.


§6 Störungsbeseitigung
Digitall verpflichtet sich alle Störungen der technischen Geräte so schnell wie möglich innerhalb der Betriebszeiten zu beseitigen.

§7 Nachlieferung, Gewährleistung
Mangelhafte Leistungen in der Produktion von Digitall müssen unverzüglich nach Kenntnisnahme angezeigt werden.
Digitall liefert bei berechtigter und rechtzeitiger Beanstandungen unvollständiger Leistungen unverzüglich nach und verbessert mangelhafte Leistung oder liefert Ersatz. Wenn ein Nachbesserungsversuch oder eine Ersatzlieferung verweigert, unangemessen verzögert werden, unmöglich sind, fehlschlagen oder die korrigierte Lieferung wiederum mangelhaft ist, so kann der Kunde eine Herabsetzung der Entgelte oder Rückgängigmachung des Auftrages verlangen.

§8 Schadenersatzpflicht
Digitall haftet für Schäden und Pflichverletzungen, sofern die gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen die Pflichtverletzung vorsätzlich oder grob fahrlässig begangen haben. Digitall haftet, wenn der Schadenersatzanspruch des Kunden darauf beruht, dass Digitall leicht fahrlässig und eine obliegende Pflicht verletzt hat, soweit die Pflichtverletzung sich auf eine wesentliche Vertragspflicht bezieht. Dies gilt insbesondere, soweit die Pflichtverletzung auf Unmöglichkeit, Unvermögen oder auf Verschulden bei Vertragsschluss zurückzuführen ist.
Soweit der Kunde Schadenersatzansprüche geltend macht, die darauf zurückzuführen sind, dass eine von Digitall zu erbringende Leistung nicht die Eigenschaften hat, die ihr zugesichert worden ist, haftet Digitall unbeschränkt, soweit der Zweck der Zusicherung das jeweilige Schadenersatzrisiko umfasst; im übrigen gilt § 6.
Das Recht auf Rücktritt bleibt in den Fällen von Absatz 1 als auch aus Absatz 2 vorbehalten; gleiches gilt dann, wenn die Voraussetzungen von Unmöglichkeit oder Unvermögen gegeben sind. Die Haftung wegen Verzuges gemäß § 8 bleibt unberührt.
Nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt die Haftung von Digitall unberührt. Dies gilt auch, soweit Ansprüche wegen Personenschäden außerhalb des Produkthaftungsgesetzes geltend gemacht werden.

§9 Leistungstermine und Verzug
Die Produktion von Digitall kann sich durch nicht zu vertretende, vorübergehende und unvorhersehbaren Leistungshindernissse um einen angemessenen Zeitraum verschieben, insbesondere bei rechtmäßigen Arbeitskampfmaßnahmen, auch in Unternehmen, derer sich Digitall zur Erfüllung des Rahmenvertrages bedient, unverschuldetem Ausfall von Produktionsanlagen, Transportmitteln oder Energie. Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung stehen dem Kunden nur zu, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhte.
Im Falle gewöhnlicher Fahrlässigkeit schuldet Digitall dem Kunden nur dann Schadenersatz wegen Nichterfüllung gemäß § 326 BGB, wenn der Verzug auf der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht.

§10 Datenschutz
Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Online-Rezension erforderlichen personenbezogenen Daten durch Digitall findet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen statt. Die Weitergabe von Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Digitall ausdrücklich zu.

§11 Rechtsweg, Gerichtsstand, Erfüllungsort
Erfüllungsort und Gerichtsstand zwischen Digitall und dem Kunden ist Stadthagen. Ein etwaiger ausschließlicher Gerichtsstand bleibt hiervon unberührt. Es gilt deutsches Recht, insbesondere das Kaufrecht des deutschen bürgerlichen Gesetzbuches.

§12 Sonstiges
Für Preis und Umfang unserer Leistung sind ausschließlich die hier angegebenen Preise und Angaben maßgebend. Nebenabreden oder sonstige Abmachungen bedürfen der Schriftform. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Warennamen, Wort- und Bildzeichen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt und sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber.
Weiter